Login Form  

   

So wirkt Lean Management  

Mitarbeiter, in deren Arbeitsbereich Lean Management eingeführt wurde, beobachten in der Regel zwei bemerkenswerte Verbesserungen:
Sie fühlen sich weniger gestresst als vorher und bringen trotzdem eine höhere Arbeitsleistung.

   

Verschwendung minimieren!  

Lean Management geht von einer einfachen Grundidee aus. Immer wenn wir eine Arbeit verrichten, enthält sie neben der Wertschöpfung auch einen Anteil an Verschwendung. Ziel ist es nun, diesen Verschwendungsanteil so gut wie möglich zu minimieren.

   

Warum Lean Management?

ZahnräderDie großen Automobilkonzerne haben Lean Management in Deutschland bekannt gemacht und gezeigt, welche Erfolge damit möglich sind. Nützlich ist das Konzept aber ausnahmslos für alle Unternehmen.

  • Lean Management funktioniert unabhängig von der Betriebsgröße. Es hilft dem kleinen Handwerksbetrieb mit fünf Mann genauso gut wie dem Automobilkonzern mit zehntausenden Mitarbeitern. 
  • Lean Management ist ein mächtiges Werkzeug, um Unternehmen mit geringen Investitionen profitabler zu machen. 
  • Lean Management ist leicht erlernbar. Man benötigt nur etwas Neugier und gesunden Menschenverstand, denn es ist sehr anschaulich.
  • Lean Management hat sich bewährt. Das Konzept wurde in den 50er Jahren bei Toyota entwickelt und hat bis heute einen Siegeszug um die ganze Welt und durch viele Industriezweige angetreten. Es ist keine Modeerscheinung.

Jeder, der in einem Unternehmen Verantwortung trägt, sollte sich mit Lean Management beschäftigen.

Warum diese Website?

Es gibt vermutlich hunderte von Angeboten im Netz, die sich mit dem Thema schlanke Prozesse beschäftigten. Welche neuen Erkenntnisse kann diese Webseite dem noch hinzufügen? 
Er kann vor seinem Erfahrungshintergrund das Thema aus ungewohnten Perspektiven beleuchten:

  • Die Perspektive der handwerklichen Einzelfertigung,
    die dazu zwingt, die Standardkonzepte des Lean Management von der Serienfertigung auf die - gar nicht so seltene - Auftragsfertigung zu übertragen.
  • Die Perspektive des mittelständischen Unternehmens,
    in dem keine Fachabteilungen mit Spezialisten im Hintergrund zur Unterstützung bereit stehen.
  • Die Perspektive des praktischen Umsetzers,
    der für die Projekte, die er lostritt, auch bis zum Ende gerade stehen muss.

Alle Methoden, die hier präsentiert werden, sind praxiserprobt, robust und mit vertretbarem Aufwand umsetzbar.